Schröpfen

Schröpfen gehört zu einer der ältesten Therapieformen der Naturheilkunde. Mit der Schröpftherapie lassen sich über Hautareale innere Organe beeinflussen. Mit dieser Methode soll erreicht werden, dass der Körper, Stoffe die ihn belasten schneller ausscheiden kann. 
 
Es wird eine starke Durchblutung erzielt, einzelne Hautschichten werden auseinander gezogen. Alte, verklebte Stellen können sich lösen und regenerieren.
 
Durch Unterduck der mittels Feuer oder Vakuumpumpe erzeugt wird, erreichen wir einen Übertritt von Blut ins Gewebe. Dieser gewollt erzeugte Bluterguss zwingt nun die körpereigene Abwehr sich mit dem Problem auseinanderzusetzten, was zu einer erhöhten Durchblutung der gesamten Region führt. Zudem wird eine hohe Anzahl von Abwehrzellen von Körper bereitgestellt, welche dann nicht nur das gesetzte Hämatom angreifen sondern zudem alle Stoffwechselschlacken und Entzündungsprodukte in der Region angreifen und über die normalen Wege ausscheiden.
 
Schröpfen wird immer in Kombination mit einer Massage gemacht.


Erika Hüsler-Arnold

Waldmatt 15, 6024 Hildisrieden

info@arnold-therapies.ch

076 831 24 14, 041 630 30 80